Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Januar, 2013 angezeigt.

Gartenzeit beginnt!

Hallo liebe Freunde der guten Nahrung :)

Im Januar kann schon angefangen werden, die ersten Vorbereitungen zu starten, wie z.B. Karotten säen.

Und für mich ganz besonders wichtig: Chilies anziehen!


Chilies brauchen einfach mehr Zeit, ausserdem ist es bei uns ansonsten zu kalt; für die beste Ernte schon jetzt Chilies im Haus aussäen.

Samen bestellt Ihr am besten dort, wo Samen bzw. Sorten nicht dem Kommerz anheimfallen, sondern wo noch Sortienvielfalt GROSS geschrieben wird: z.B. Dreschflegel

Kleine Reste-"Zwiebelküchlein" - glutenfrei

Vorgestern hatte ich Lust auf etwas Pizza-ähnliches, wollte aber nicht raus in die Kälte. Und da ich immer einige Mehle da habe, genauso wie Zwiebeln, und per Zufall auch noch Käse, konnte ich starten.

Im Teig sind (und dann im Kenwood "le chef classic" gemixt):
BuchweizenmehlReismehlKiechererbsenmehlOlivenölWasserHefeBackpulverXanthanFlohsamenschalenKorianderKümmel Nach etwa 20 Minuten des Teigknettens habe ich die Tortilla-Presse genutzt, um kleine Fladen zu pressen.





Auf diese kleinen Fladen habe ich dann etwas Pfeffer, Tomaten, Zwiebeln, Knoblauchpulver, gefrorenes Schnittlauch und Käse gegeben,
und erst später mit etwas Sahne übergossen:



Das Ergebnis war schon sehr lecker für ein Experiment:




rails rollback with capsitrano deployment and git

Hello geeks!

When programming rails I was very releaved having git at my site.
And lately I was forced to deal with git sooner than expected

Normaly I end deploying with this command,
and of course before that I checked my local installation:
cap deploy
This time I had some trouble with my asset pipeline in production mode.
Mainly because of the integration of russfrisch's html5 boilerplate.

It took me a while to realize my mistake with rescuing my remote installation,
because I was fixing my local system with this command:

git log # look for hash git reset --hard *hash* # insert you hash where to go back to cap deploy # new deployment of old version

Well, this did not work..........................



I forgot the fact my remote git system is used by capistrano to deploy,
so I had to set that bare repository back too:

git push --force origin *hash*:master # insert the same hash, see 'git log'
Keep in mind I only have …

Dörren

Jenny schenkte mir zu Weihnachten einen Dörrapparat und seitdem genieße ich es, damit herumzuspielen.

Werden die Äpfel mal zu alt, dann kommen sie in den Dörrer:


Und fühlt man sich mal etwas mutig und experimentierlustig, dann mariniert man fettarmes Rindfleisch und trocknet es zu beef jerky:


Ruby On Rails

Die letzten Tage hatte ich hier ja einiges zum Thema RoR (RubyOnRails) berichtet, welches für die oder den einen wohl etwas zu "geeky" war.

Ich hatte mich vorletztes Jahr mit CakePHP beschäftigt, und damals schon gelesen, dass es sich an RoR anlehnt, es nachahmt für PHP.
Zu dieser Zeit hatte ich nur einen normalen Webhosting-Vertrag und konnte die Sprache Ruby gar nicht zum laufen bringen, so dass ich mich ebenn für CakePHP entschied.

Dann kam der Sommer und ich legte alles wieder weg.

Letztes Jahr dann beschloss ich, das Rad nicht neu erfinden zu wollen, und nach langer Recherche im Netz und auf amazon kaufte ich ein Buch über Joomla-Extentions.

Ich hatte schon mit dem Vorgänger Mambo gearbeitet, so war mir die Architektur grob bekannt, aber seit neuestem gibt es auch bei joomla ein Framework, und das CMS baut nur noch darauf auf.

Und das Programmieren von Extensions schien auch wunderbar einfach zu gehen (bis auf den Installer, wozu eine kommerzielle IDE fast nötig ist),
a…

gedit as editor of my choice

Right now I am very satisfied with the puristic editor gedit.

Although it is a GNOME application (I use KDE) and with it there come all the libraries, but since I have them installed anyway, it is awesome!

I just discovered the snippets, and all the amazing plugins, and after installing Gmate it is more awesome again.

Give it a shot, before jumping to something big and bloated.

PS: gmate can get you into trouble when not using root/sudo.
Also adjust the internal terminal colors: How to change background color of gedit embedded terminal

rvm problems with git bash completion - rack could not be started

Ruby locally and remote are different, just because of 32 and 64 bit, and because I dont work remotely of course.

Basicly just follow these instructions: Installing Ruby and Rails on Fedora with RVM (works also with centos)


My history:

Well, I got this error:
Ruby (Rack) application could not be started
..... config/initializers/session_store.rb
So I changed my config/initializers/session_store.rb:

:key => '_wedding_session'

Then this:
Ruby (Rack) application could not be started
..... config/initializers/wrap_parameters.rb:8: syntax error, unexpected ':', expecting kEND wrap_parameters format: [:json] ^.......
SOLUTION: install rvm and get versions same
for 1.8 and 1.9 are not nice to each other 


After installing rvm for ruby to I got on console:
__git_p1 not found


Just find your git-completion:

find git-completion
and add the found git-completion path with a prepended . into your bashrc.

Now you can bring ruby and rails up to date, and i…

ruby on rails deployment with capistrano and git

Hello everybody!

I mentioned it before me trying ruby on rails. The language is pretty fast forward with its meaning. And I am already in love with the rails framework, although not having worked with it full time, not even semi-professional.

The internet is full with howtos and tutorials, but sometimes the hard thing is to seperate them, and finding you own "truths", some are:

Deploying Rails 3 Apps with Git, Capistrano and Passenger Deploying the application remotely using Capistrano life saving second post: rails 3.1 assets:precompile deployment
I ran into serveral problems like:

no pictures remotely -> precompile locally!make sure EVERY gem is noted in Gemfilerake failed almost everytime, and blaimed permission rules... [until 5 hours of my live were gone] This is my approach to easily developing webapps:


[do not just copy and paste, I dont post all the code;
and in retroperspect I should have read into it more deep too to save time]


For easy access set up ssh with keys, …

Herrlich!

Peter Rütten synchronisiert Lanz und Wowereit:



Privatisierung von Wasser.... in der EU!!!

Seit längerem behandele ich das Thema Wasser im Chemieunterricht. Und seit es den Film "Abgefüllt" gibt, kommt dieser Exkurs immer besser an:


Und dieses Thema bekommt immer mehr Aktualität, weil die EU nun die USA nachahmt bzw. ebenso den Großkonzernen die Türen öffnet, während der normale Bürger abgespeist wird. "Keiner will eine Mauer bauen!"
Guckt Euch mal diesen Beitrag an: WDR Monitor
Es geht darum, dass die EU den Krisenstaaten vorschreibt, Ihre Wasserwerke zu verkaufen. In Portugal gab es deshalb schon bis zu 400% Preiserhöhungen auf Trinkwasser.
Vielleicht nur ein Tropfen auf den heißen Stein, aber immer noch gut:
Unterschriftensammlung
Ich will hier weder radikalisieren, noch zu etwas aufrufen, aber manchmal drängt sich der Gedanke auf........ man kann extreme Maßnahmen jedenfalls immer öfter nachvollziehen.

mass merge bilinugal invitations with latex or xetex

After some hours of typesetting and programming this I feel that I should share it with you. One old version is here, german: Serieneinladung.

Goal was:
address singles, coupleshave a landspace page with different languages left and rightsort some addressing out, e.g. the german "Euch" und "Dich"have two different global groups for different invitationshave this all done by reading in a CSV file The csv file looked like this (2nd field is the group, 3rd the addressing):

english names;a;Euch english name;b;Dich german name;c;Dich german names;d;Euch
Group a are more than one, resulting in "Euch" as the formal addressing; also the english text is on the right, german left;
and is invited full.Group b is also english, but just one person: "Dich";
and invited just for the party.Group c is a german single with the addressing "Dich";
and the german invitation text on the right, english on the left;
and invited full.Group d is e.g. a german fami…

mailman virtualhost settings

I found this nice page explaining mailman as subdomain:
My Mailman Virtual Hosting List Setups

But I found this to be too redundant compared to the default settings already been done by the installings process of mailman with postfix.

And there were even some people working with HTML-Header-Redirects in subfolders for their virtualhost.

I just did this in /etc/httpd/conf/httpd.conf
<VirtualHost *:80> ServerName lists.mysite.com ServerAlias lists.mysite.com RewriteEngine on RewriteRule ^/mailman[/]+$ http://lists.mysite.com/mailman/listinfo [L,R] RewriteRule ^/$ http://lists.mysite.com/mailman/listinfo [L,R] </VirtualHost>
Of course there were the RedirectMatch for /mailman/ in place;
as well as the changes for the hosts in mm_cfg.py and postfix/main.cf like the link above shows.

Mailman had to be initialised again, but then it worked all fine.

Before going to smash something though, test your mailserver with:

mail %TO_ADDRESS%
And send the mail…

apache virtualhosts subdomains

In this post I will show how to configure several virtual hosts on a linux machine, that will function as subdomains with their own DocumentRoots.

Goal:
access your site via blog.mysite.comaccess a different site via test.mysite.comallow different app to be accessable via mysite.com/app1 First you will have to redirect any traffic to a virtual host on port 80:
NameVirtualHost *:80
From now on every 'html' traffic is redirected to your following settings; and have in mind that you former DocumentRoot is overridden.
(the last caused me some troube/time)

Now set up some subdomains:

<VirtualHost *:80> ServerName blog.mysite.com ServerAdmin webmaster@mysite.com DocumentRoot /var/www/html/blog <Directory /var/www/html/blog> Options Indexes FollowSymLinks MultiViews AllowOverride All Order allow,deny allow from all </Directory> </VirtualHost>  <VirtualHost *:80> ServerName test.mysite.com…

Serienbrief für Einladungen mit LaTeX bzw. XeTeX

Bei uns im Hause wird gerade eingeladen, also wollte ich meine Kenntnisse in LaTeX nutzen, um dies "schön" zu machen.

Dabei sollte man dann einfach anstatt LaTeX XeTeX nehmen, welches durch fontenc sämtliche Schriften des laufenden Systems verwenden kann.

Und wenn man dann die Leute eingetragen hat in eine solche Tabelle:


Hans;Wurst;0 Klaus;Müller;1 Maria;Müller;0 Peter;Huber;2 Katrin;Ingens;0
Dann kreiert folgender Code drei Querseiten a la:

-------------------------------------------------------------- |                            |                               | |     Namen            |        Du/Ihr             | |                            |                               | --------------------------------------------------------------Hans WurstKlaus und Maria MüllerPeter Huber und Katrin Ingens
\documentclass[12pt,a4]{scrartcl} \pagestyle{empty} \usepackage[landscape]{geometry} \geometry{a4paper,left=40mm,right=30mm, top=1cm, bottom=2cm} \…

Sneak preview

Was ich gerade mache in puncto EDV, und was evtl. hier gepostet wird:

einen vServer von Grund auf einrichten mit:CentOSsFTPapache mit subdomainspostfixDNS recordsIMAP-Server mit dovecotEmail-Listen mit mailmanruby on rails mit apache-passenerVersionierung mit git (und capistrano)Programmierung mit RubyOnRailscapistrano mit gitAuthorisierung von NutzernZiel einer webapp mit Bootstrap für responsive templatesLatex mit tikZ als Grundlage aller meiner Dokumenteplus Xetex für schicke SchriftenCVS-Dateien für Serienbriefemoodle, auch wenn meine SchülerInnen dies (noch) nicht annehmen

Tortillas machen

Als ich in der Serie "Hairy Bikers" sah, dass in Mexico Tortillas mit Pressen gemacht werden, musste ich eine solche haben.

Denn glutenfreier Teig ist sehr speziell und man bekommt ihn nur schlecht klebrig, weshalb Weizen ja auch sooo erfolgreich ist.
Und die Variante des Pressens hatte ich ja schon für unsere mince pies angewandt.

So recherchierte und stieß auf einige Mexico-Shops, die aber recht teuer waren, letztendlich bestellte ich direkt bei einem Händler in den USA via ebay.

Und hier dann mal die Fotos:





Gebacken habe ich die Tortillas dann aufm umgekehrten Pizzablech überm Tischgasbrenner; gewendet dann mitm Patisserie-Heber.

Hmmm, lecker!!!!

PS: im Teig sind einfach nur Maismehl, Salz und Wasser;
ich hab dann zwar noch nachgewürzt mit Koriander und Peffer, aber naja...

PPS:  hier das Resultat mit einem spanisch-argentinischen(?) Chili - hhmm...

Dual screen with fedora 17 on lenovo thinkpad E525 with ATI

After getting gray more and more searching for the right answer to my problem with the catalyst driver and the dual screen options I figured something out:

get the newest catalyst e.g. through RPMfusion or via script from amduncomment the blacklist entry in /etc/modprobe.d folder
for intel and radeon, because their chipset is used as wellnow catalyst should work with the newest xorg,
my system reloaded some intel packages after yum distro-sync   Now I have my second screen going after setting up catalyst
to single-desktop with multiple screens, and then Xinerama.

In the future I will post some insights of me setting up a working server,
because now its more comfortable to programm and edit files.

Eigene Bonbons

Obig seht Ihr mein Ergebnis eigener Pfefferminz-Salbei-Thymian-Spitzwegerich-Bonbons.

Dabei habe ich ein altes Rezept ausm Internetz befolgt, bei welchem die Kräuter erst gemahlen, und dann dem geschmolzenen Zucker zugeführt werden.

Die heiße Maße wird dann entweder vorsichtig geformt,
oder mitm Messer geschnitten - zweiteres schont die Hände ;)

Das Ergebnis ist ganz nett, da die Bonbons schon sehr intensiv sind,
auch wenn die ätherischen Öle aufm heißen Zucker wegzudampfen schienen.

Da die Bonbons fast schon hygroskopisch sind, also Wasser anziehen und dann klebrig werden, haben ich sie mit Calciumcarbonat gepudert.



node.js for fedora 17

This post done in english for being directed towards the fedora 17 community all around the world. And the main reason is to multiply the solutions of this "work-around".

Being experimenting with ruby on rails and some gems now,
after my excourse into the cakephp world,
I discovered some problems with not having a javascript engine installed.

Following this site I got it finally working with fedora 17, in 18 its done by the normal yum: http://patches.fedorapeople.org/oldnode/


sudo yum localinstall --nogpgcheckhttp://patches.fedorapeople.org/oldnode/repocfg/fedora/nodejs-stable-release.noarch.rpm

PS: in the end it did not work, the 'node' command returned blank.
I ended up compiling the source myself.
https://github.com/joyent/node/wiki/Installing-Node.js-via-package-manager

Netbook war gestern

Diese Zeilen hier werden mit einer Bluetooth-Tastatur geschrieben,
welche an meinen Nexus 7 tablet angeschlossen ist.

Das Schreiben an sich geht zwar nicht ganz so schnell wie am Laptop,
aber dennoch sehe ich die 23 EUR per ebay und dann Post aus Hongkong gut investiert.

Somit wird ein tablet ganz schnell zu einem Mini-Computer,
ist aber ebenso faehig ein ebook-reader zu sein.