Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom August, 2012 angezeigt.

Erste Gurkenernte

Nachdem wir aus dem Urlaub zurück waren, musste ich ersteinmal unsere Balkone inspizieren, ob auch alle Pflanzen überlebt haben.

Die Tomaten waren hinter Plastik geschützt und aufgrund weniger Sonnenstrahlen auch fast pausiert im Reifeprozess.
Aber auch  die Zucchini, Kürbis und Gurken sahen gut aus,
denn die Kästen hatten ein grosses Wasserreservoir.

Nunja, bei Kürbis und Zucchini warte ich noch auf Fruchtkörper - bisher leider nur Blüten.

ABER die Gurken sehen ganz gut aus, auch für die nächsten Tage.
Zumal ich letztere sowie die Tomaten erst heute nochmal mit Brennesseljauche gedüngt hatte.





Auch wenn die Ernte nur sehr gering ausfällt, da Balkone eben nicht den größten Ertrag erlauben, so ist der Geschmack einfach grandios!

Die Gurken brauchen überhaupt keine Gewürze, schmecken spritzig frisch und gar ein wenig süß - einfach nur LECKER!
Und auch die Tomaten sind dem Supermarkt um Längen vorraus:
sie haben eine angenehme Säure und sind sehr fruchtig,
auch sie brauchen gar keines bis…

Out and about

Heute waren wir den ganzen Tag unterwegs:



Chilies

Dieses Jahr pflanzte ich mal wieder Habanero und Sibirische Hauschili an, nachdem beide im letzten Jahr nicht so gut wuchsen.

Der Dreh bei der Sache ist, dass man sie in unseren Breitengeraden mit Hilfsmitteln im Januar/Februar anziehen muss, damit sie im Sommer gut tragen.

Und unter Hilfsmitteln versteh ich z.B. diese:



Ich hatte dieses Jahr zwar mehr Erfolg, aber leider erst die Hilfsmittel spät eingekauft, so dass die Aussaat zwar zeitlich richtig erfolgte, die Pflanzen aber hätten größer werden können.

Dafür sind Erdbeeren, Gurken, Zucchini und Kürbis super schnell gewachsen in den beiden Gewächshäusern.

Das Thermometer dafür hatte ich aus Tierladen als Aquarienthermometer für 1,50 EUR gekauft. Und die Wärmematte als Infrarot-Matte für Reptilien.

Nun warte ich nur noch, dass auch der Rest der Sibirischen Hauschili rot wird, denn Schärfe ich da wie überdrüssigerweise im Selbstversuch feststellen musste.

Die Habanero hatte ich bis auf eine zu meiner Mutter gebracht, da die wirklich n…

From above...

Wir waren gerade im La Place, im obersten Stock der Bibliothek,
 die für sich schon sehr geil ist.

In der Stadt selber ist zu voll: stoned people and whores...

Daher erfreuten wir uns an einer Grachtenfahrt.

Und nun im Starbucks Kaffee trinken ;)

Gartenbalkon unserer Balkongärten

Die Tatsache zweier Balkone beschert uns erstens einen sehr hellen, der uns die Morgensonne ins Bett bringt; und einen etwas schattigeren, der aber trotzdem Nachmittagssonne bekommt.

Aus persönlichen Gründen haben wir den Sonnenbalkon zum Genießen gewählt, mit Katzennetz gesichert und auch Blumenkästen angebracht.

Trotzdem stehen dort Minze, Salbei, Thymian und ein paar Chilis.

Der Grossteil steht jedoch auf unseren Gartenbalkon:


Obiges Bild zeigt am linken Rand noch Hängeorganizer, in denen Basilikum gedeihen sollte, aber leider klappte das nicht, da die Dinger zu instabil waren und der Boden zu oft bewegt wurde beim Nachgeben und Anpassen. Das nächste Mal hänge ich lieber Töpfe auf.


Die meiste Tomatenernte wird wohl passieren müssen, wenn wir wieder einmal nicht da sind. Ich werde sie aber im Tomatenhaus "einsperren" in der Hoffnung, dass ich den Reifeprozess nach hinten hinauszögere. Solch ein Haus kostete übrigens nur 28 EUR mit Lieferung vor die Haustür.



Die letzten bei…

Amsterdam - erster Post

Nach dem ersten Kaffee in Bremen:  Nun in Amsterdam




Mokka

Seitdem ich beim Bremer Weihnachtsmarkt einen Mokka probierte, bin ich begeistert vom Geschmack.

Und nach eine kleinen Recherche sah ich mich in der Lage, den Geschmack zu rekonstruieren; nur brauchte ich eben feineres Kaffeepulver.

Dies konnte ich dann bekommen bei einem Tchibo-Shop, aber auch nur, weil gerade noch ein Senior im Laden zugegen war, denn der Junior wusste überhaupt nicht, was ich wollte und starrte mich komisch an.

Der Senior erklärte ihm (und mir) dann, dass Mokka im Prinzip der feinst-zermahlenste Kaffee ist, stellte die Mühle um und ich konnte ein Pfund Mokka kaufen.

Etwas Kardamom, Zimt und Nelken hinzu, und fertig war der Mokka;
nur noch Zucker beim Aufbrühen hinzu und der Geschmack war imitiert.

Mokka ist nämlich nur ein Gewürzkaffee, der im Topf aufgebrüht wird, abkühlen darf und wieder aufgebrüht wird. Original natürlich inner Kanne aufm Holzofen, den ganzen Tag ziehend.
Man läßt das ganze einfach ruhen, gießt es in kleine Tassen
und spült den Rest in den Ausgu…

Effekte als Egopolitur

Wenn jemand Fotos macht, dann sollen es SUPER-Fotos sein, das ist doch klar! Daher werden super Kameras gekauft, daher habe ich auch eine NIKON P300, die mehr kann als ich benutze.

Sie macht aber SUPER-Fotos, und manche Gelegenheiten kommen auch NIE mehr wieder.

Um nun die Schmalspur-Kameras in Smartphones und Tablets zu kompensieren, gibt es Effekte:






Oder hatte ich das Bild vielleicht doch mit meiner HD-auflösenden NIKON geschossen? Keiner weiss es ohne Blick auf EXIF-Daten.

Und mal ehrlich: Schnappschüsse sehen mit Effekten einfach angenehmer aus als ungewollt verschwommene Wackelaufnahmen mit der Auflösung eines Flugblattes aus dem 19. Jahrhundert.

Seid gespannt!

Die Gewürzmühlen-Armee

Nachdem ich hier ja schon über meinen Hang zu Gewürzen gepostet hatte,
kommt nun ein kleiner Bericht über meine kleine Armee der Gewürzmühlen:


Die beiden großen im Hintergrund sind von der Firma AdHoc und kosteten als Set ca. 35 EUR. Sie haben ein Keramikmahlwerk, mahlen wunderbar und sehen sehr edel aus:


Und weil ich nicht nur Himalaya-Salz und Tellicherry-Pfeffer habe, mussten noch andere Mühlen herbei, denn der Mörser ist nicht immer die feine Wahl, wenn es ums Nachwürzen geht.

So ersteigerte ich mir noch Zassenhausmühlen, die ebenfalls mit einem Keramikmahlwerk versehen sind und original ca. 24 EUR das Stück kosten:


Nun kann ich auch noch Koriander, Kümmel, Kreuzkümmel und Sezchuanpfeffer frisch mahlen.

Der Hang zu Keramik ist nicht wasserdicht begründbar, denn auch Peugeot-Mühlen sind feine Dinger, aber Keramik ist eben gerade der neuste Schrei.

Guckt also einfach mal bei Amazon oder ebay, und erfreut Euch an frischen Gewürzen, denn nur so schmeckts!

bed post

This is now the first post made by my nexus 7, both picture and text.
I used PicsArt and now the webinterface of blogger:


The next days you may find some short posts like this during our trip to amsterdam and england.

Mixer

Als unser Krups-Mixer kaputt ging, war ich erstens verblüfft, wie schnell sowas passieren kann, und dann sehr enttäuscht, weil ich von Krups mehr erwartete.

Der Grund für die Überhitzung war letztendlich ich, aber beim Pürieren von gequollenen Sojabohnen sollte der Mixer nicht gleich den Geist aufgeben.

So unterhielt ich mit einem Freund, der auch gerne kocht, und landete bei der Entscheidung, diesmal etwas mehr Geld auszugeben und entschied mich für ein ähnliches Modell:


Seitdem mix ich ohne Bedenken alles mögliche darin, vom Apfel bis hin zu gefrorenem Obst; zum Falafel-machen und Smoothy-mixen - tolles Teil!!!

Und es ist auch sehr beruhigend, dass der Mixer ausschalten würde bei Überhitzung, und auch sonst eine Abschaltung nach 30 sec (?) besitzt.

Ich kann jedem nur empfehlen, sich im Netz oder bei Freunden schlau zu fragen, und lieber etwas mehr auszugeben; es lohnt sich auf lange Sicht.

PS: kauft aber bitte keine Jamie Oliver Produkte; er kann zwar kochen, aber er ist ein Ausverk…

Basilikum-Öl-Cashew-Pesto

Als wir in einen Kurzurlaub fuhren, mussten ich mir die Frage stellen, was denn mit den wasserintensiven Pflanzen geschehen sollte.

Einige Chillis brachte ich zu meiner Mutter und pflanzte sie dort in den Garten, und andere brachte ich in eine Wanne, so dass sich dort der Regen sammeln kann.

Wieder andere waren im Haus, wo die Verdunstung nicht so schnell passiert.

Aber das Basilikum hätte die Tage nicht überlebt, verschlingt es doch schon auch sonst 100 mL am Tag. Ok, es sind auch ca. 7 Pflanzen gewesen mit einer Höhe von 30+ cm; also viel Blattoberfläche zum Verdunsten.

Da Basilikum viele ätherische Öle besitzt ist das Trocknen nicht die beste Wahl, und auch Einfrieren wie z.B. bei Petersilie mindert den Geschmack.
Ein Geschmacksträger musste her für die in den kleinen Härchen sitzenden ätherischen Öle.

Daher hatte ich allen Basilikum zusammengesammelt, also auch den zwischen den anderen Pflanzen hier und da, und machte zuerst einen Mus mit Olivenöl daraus.

Meine ursprüngliche Idee …